denkmalloft

1. Centaurenbrunnen am Bahnhofsplatz
2. Fürther Freiheit
3. Paradiesbrunnen
4. Hornschuchpromenade am Bahnhofsplatz
5. Stadttheater
6. Jüdisches Museum Franken
7. Rathaus
8. Gustavstrasse
9. Kirche St. Michael
10. Grüner Markt mit Gauklerbrunnen
11. Alter Jüdischer Friedhof
12. Viertel hinter dem Rathaus
13. Stadtmuseum Fürth Ludwig Erhard
14. Berolzheimerianum
15. Logenhaus der Freimaurerloge

Das denkmalgeschützte Wohnhaus befindet sich in zentraler Lage in der Fürther Altstadt, in der Ottostrasse 5 und wird nach Abstimmung mit dem Denkmalschutz behutsam renoviert.

Das Gebäude besteht aus einem miteinander verbundenem Vorder- und Rückgebäude.

Ursprünglich 1907 von Emmy Humber als Frauenwohnheim errichtet und zwischenzeitlich von der Diakonie Fürth genutzt, wird es nun umfassend saniert und in 16 Wohneinheiten von 47 - 171 qm ausgebaut.

Alle Wohnungen profitieren dabei von der Atmosphäre und dem Flair hoher Altbauräume z.B. von alten Parkettböden, Holzbalkendecken oder sichtbaren Ziegelwänden.
Die verborgenen Vollholz-Parkettböden werden im Vorder- und Rückgebäude wieder freigelegt, abgeschliffen und versiegelt. Die historischen Innentüren im Vordergebäude bleiben ebenfalls erhalten und werden neu aufbereitet. Jede Wohnung erhält einen Balkon zum ruhigen Innenhof - die Dachgeschosswohnungen verfügen über eine private Dachterrasse. Die Sandsteinfassade des Vordergebäudes wird gereinigt und überarbeitet, die verputzte Rückfassade wird neu gestrichen und die Gesimse wieder farbig zum Vorschein gebracht. Die Fenster werden nach historischem Vorbild mit neuen Holz-Isolierglasfenstern ausgetauscht. Nur im EG bleiben die bestehenden Kastenfenster erhalten und werden innen mit Isolierglasscheiben ergänzt. Im Penthouse werden die Holzbalkendecken zur Galerieebene freigelegt und sichtbar gelassen. Einige verputze Innenwände können als Ziegelwände sichtbar belassen werden. Die Treppenhäuser des Vorder- und Rückgebäudes werden ebenfalls wieder in den Originalzustand versetzt. Die mit PVC beklebten Eichenvollholztritte werden freigelegt, abgeschliffen und versiegelt. Der Innenhof wird als grüne Oase beibehalten. Die Balkone zum Innenhof werden als filigrane Stahlbalkone mit Stabgeländer neu ausgeführt. Sämtliche Strom-, Wasser- und Heizleitungen werden erneuert und eine zentrale Gasheizung eingebaut. Die Wohnungen werden komplett renoviert und schluüsselfertig übergeben. Der Ausbau der Wohnungen erfolgt in Abstimmung mit den Architekten individuell nach Ihren Wünschen und/oder nach den Vorschlägen der Architekten, siehe auch unter Exposé.

denkmalsanierung der ehemaligen stiftung

EMMY HUMBSER

ottostraße 5 . 90762 fürth